Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Irlandtour

Tourguide: Ronald Hofer


Teilnehmer: Arnold Wachter, Rainer Hummer, Manuele und Christian Marte, Ernst Stemer

Länge:  5350 km ohne Seemeilen und Eurotunnel

In Irland hat es im Juli eine durchschnittliche Temperatur von 20°C aber wir hatten großes Wetterglück bei uns war die durchschnittliche Temperatur sicherlich um die 25°C. In den 15 Tagen unserer Reise hat es kein einziges mal wirklich geregnet.

Irland ist sicherlich auch bei Regen schön aber wir können behaupten bei Sonnenschein ist die Insel sicherlich noch schöner...


1. Tag, 11. Juli 2013
Treffpunkt Autobahnraststätte Rosenberger Hohenems 15:00 Uhr, Fahrt über Deutschland, Luxemburg und Belgien in Richtung Calais (Eurotunnel) auf schneller Strecke (Autobahn).

2. Tag, 12. Juli 2013,
Weiterfahrt bis Calais auf schneller Strecke (Autobahn), Fahrt durch den Eurotunnel nach England, Folkestone. (Abfahrt Zug 17:20 Uhr) Von Folkestone geht die Fahrt weiter bis zu unserer Unterkunft. Hotel: The Lodge at Winchelsea, Hastings Road, Winchelsea

3.Tag, 13. Juli 2013
Weiterfahrt von unserem Übernachtungshotel an der südenglischen Küste entlang nach Amesbury. Hier werden wir Stonehenge besichtigen. Die UNESCO erklärte Stonehenge 1986 zum Weltkulturerbe.

4.Tag, 14. Juli 2013
Weiterfahrt von unserer Unterkunft auf schöner Strecke durch den Brecon Beacons National Park und Pembrokeshire Cost National Park bis nach Fishguard. Hier werden wir mit einer Fähre nach Irland (Rosslare) übersetzen. Fähre: Stena Line, Abfahrt 14:30 Uhr, 3,5 Stunden Überfahrtszeit, Ankunft ca. 18:00 Uhr

5.Tag, 15. Juli 2013
Von Rosslare Harbour geht die Tour weiter auf schöner Strecke nach Jerpoint Abbey eines der besterhaltenen Zisterzienserabtei Irlands, nach der Besichtigung geht es weiter zum Rock of Cashel (einst Krönungsstätte von Königen und Sitz von Bischöfen) nach einem Fotostop geht die Reise weiter bis nach Macroom (historische Stadt) wo wir dann übernachten werden.

6.Tag, 16. Juli 2013,
Von Macroom aus führen uns die Straßen um den „Ring of Beara" mit dem Dursey Cable Car und um den „Ring of Kerry" (eines der schönsten Küstenstraßen Europas) bis nach Dingle.

7.Tag, 17. Juli 2013
Von Dingle aus geht die Reise weiter über den Connor Pass (höchster Pass Irlands 457 m) und dann an der Küste entlang. Beim „Cliff of Moher" werden wir einen Fotostop einlegen und danach die Fahrt durch den Burren Nationalpark fortsetzen.

8.Tag, 18. Juli 2013
Vom Burren Nationalpark geht die Reise weiter durch Galway durch an der Küste entlang bis auf die Achill Island. Achill Island ist die größte Insel vor der irischen Küste.

9.Tag, 19. Juli 2013
Von Achill Island geht unsere Reise zum Downpatrick Head. Hier können wir die eindrucksvollen Felsformationen an der Steilküste sehen. Danach touren wir weiter immer an der irischen Küste entlang über Donegal nach Killybegs. Killybegs ist eines der wichtigsten Fischerhäfen von Irland.

10.Tag, 20. Juli 2013
Heute führen uns die Straßen über den Glengesh Pass durch den Glenveagh National Park bis an den nördlichsten Punkt unserer Reise an den Malin Head.

11.Tag, 21. Juli 2013
Von Malin Head geht es weiter auf schöner Strecke über Tera Hill nach Dublin. Hier werden wir zwei Nächte verbringen.

12.Tag, 22. Juli 2013
Besichtigung von Dublin.

13.Tag, 23. Juli 2013
Von Dublin aus geht die Fahrt weiter über Glendalough mit seinen frühchristlichen Klosterbezirken bis nach Rosslare. Von Rosslare aus werden wir über Nacht mit der Fähre nach Cherburg in Frankreich übersetzen.

14.Tag, 24. Juli 2013
Nach der Überfahrt von Irland nach Frankreich (Ankunft 11:00 Uhr) fahren wir über schöne Strecke in Richtung Heimat bis nach Chaumont.

15.Tag, 25. Juli 2013
Von unserer Unterkunft aus geht es auf schneller Strecke nach Vorarlberg.

Bildergalerie