Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Moseltour

Tourguide: Horst Wielath

Teilnehmer: Christian und Manuela Marte, Robert und Irmi Wohlgenannt, Herbert und Bernadette Mayer

DO 29.08
Alle kamen pünktlich zum Treffpunkt sodass wir die lange Anreise über Friedrichshafen, quer durchs Badische Allgäu, Schwarzwald zur Fähre über den Rhein in Angriff nehmen konnten.
Nach der Überfahrt nach Seltz ging die Reise auf schönen Landstraßen ein Stück durch Frankreich, bis wir bei Wissembourg wieder nach Deutschland und weiter durch den Pfälzerwald, vorbei am bekannten Bikertreff Johanniskreuz, nach Kaiserslautern kamen.
Das letzte Teilstück führte uns vorbei an Baumholder über den Hunsrück an die Mosel nach Erden. Mit ca.10 Fahrstunden war es eine recht lange Anreise.

FR. 30.08
Am Freitag war die Burgentour angesagt. Teilweise der Mosel entlang, Teilweise übern Hunsrück und die Eifel, besuchten wir die wunderbaren Burgen Burg Landshut, Ehrenburg, Burg Thurant und Burg Elz. Zurück fuhren wir der Mosel entlang vorbei an Cochem und Traben-Trabach zu unserer Pension nach Erden. Am Abend kosteten wir noch ein Schlückchen des hauseigenen Weins (Erdener Treppchen).

SA 31.08
Linksseitig der Mosel, hinauf durch die Weinberge ging es in die Eifel.
Einen ersten Stopp machten wir bei den Eifelmaaren, kleine Seen die in Vulkankegeln entstanden sind. Weiter fuhren wir über kleine Land- und Kreisstraßen Richtung Nordspitze von Luxemburg. Ein kurzes Stück durch Belgien, dann kurvenreich der Our entlang nach Vianden in Luxemburg, wo ein gutes Mittagessen auf uns wartete. Gestärkt ging es weiter nach Grevenmacher, wo wir über die Brücke zurück nach Deutschland fahren wollten.
Leider war die Brücke gesperrt, was uns zur verkehrsreichen Grenze nach Wasserbillig und dann weiter nach Trier zwang. Wegen schwarzer Wolken, ersten Schauern und einer weiteren Straßensperre entschieden wir uns auf die Autobahn auf der kürzesten Strecke zurück nach Erden zu fahren.
Am Abend besuchten wir das Weinfestes der Mittelmosel in Bernkastel und unternahmen einen kleinen Stadtrundgang. Ein super Feuerwerk entschädigte für den Kampf durch die Menschenmassen auf diesem Fest.

SO 01.09
Früh morgens packten wir wieder unsere Sachen für die Heimfahrt.
Nach Vorarlberg ging es in umgekehrter Reihenfolge aber leicht veränderten Streckenführung. Nach einem letzten Kaffee und Kuchen am Bodensee verabschiedeten wir uns und kamen trotz schlechtem Wetter trocken und gesund nach Hause. 

Bildergalerie