Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Espana Verde Tour

 

Tourguide:   Ronald

Teilnehmer:  Martin, Arnold, Gerhard H., Gerhard, Rene`, Adrian, Peter

Länder:         Schweiz, Italien, Spanien, Portugal

Länge:           5.100 km ohne Schiffsmeilen

 

Tourbeschreibung:

1.Tag, Do, 12.07.2018, 400 km
Treffpunkt Autobahnraststätte Rheintal 04.30 Uhr. Fahrt auf Schnellstraßen / Autobahn bis nach Genua. 13.00 Uhr Abfahrt Fähre nach Barcelona, Einschiffen um 11.00 Uhr 

2.Tag, Fr, 13.07.2018, 350 km
09.30 Uhr Ankunft Barcelona. Von der katalanischen Küste aus führen uns die schönen Straßen über den Col de Jou, Col de Boixols, Coll de Faidella, Port de Perves und Col de Espina bis nach Campo in den aragonischen Pyrenäen. Wir übernachten im Hotel Los Nogales. 

 3.Tag, Sa, 14.07.2018, 350 km
Unsere Reise geht auf schönen und kleinen Straßen weiter bis nach Arnedo. Nach ausgiebigen Stopover touren wir weiter über Autol wo wir uns spektakuläre Gesteinsformationen ansehen bis zu unserer Übernachtungsstätte Hotel Marrodan in Arnedo.

 4.Tag, So, 15.07.2018, 370 km
Heute erkunden wir mit unseren Motorrädern in unwirtlichem Gelände Spuren von Dinosaurier, den Parque Sierra de Cebollera, die Sierra de la Demanda mit seiner Laguna Negra, erklimmen den Alto Cruz de la Demanda und durchstreifen den Distrikt La Rioja. Im kleinen charakteristischem Ort Labastida im Hotel Jatorrena werden wir übernachten und die landestypischen Bodegas besuchen um den köstlichen Rebensaft zu kosten. 

 5.Tag, Mo, 16.07.2018, 330 km
Von unserem Übernachtungshotel führen uns die vielen kleinen kurvigen Straßen zuerst über den „Balcon de la Rioja“, am Rio Ebro entlang und am Emblase del Ebro vorbei. Nach dem Fotostopp auf dem Fuente del Chivo in 1980 m höhe touren wir über den Puerto de Palombera und durch den Parque Natural Saja – Besaya bis nach Comillas an der „Kantabrischen See“. In dem schönen kantabrischen Küstenort Comillas mit seinen vielen kleinen Gassen besichtigen wir das Werk von Antoni Gaudi das „El Capritscho“ und übernachten im Hotel Comillas. 

 6.Tag, Di, 17.07.2018, 380 km
Heute erfahren wir mit unseren BMW`s den Parque Nationale de Los Picos de Europa. Die Türe zu den „Berggipfeln von Europa“ bildet die spektakuläre Hermida Schlucht wo sich die Steilwände an das recht schmale Sträßchen heran drängen. Die schönen Sträßchen führen uns weiter bis in das Herz des Nationalparks nach Cain de Valdeon und zu den Lagos de Covadonga auf 1135 m Höhe. Nun lassen wir das hohe Gebirge hinter uns und reisen an die asturiensche Küste weiter. Bevor wir unser Hotel el Fornon, in Novellena ansteuern, besuchen wir noch Cudillero welches eines der schönsten Fischerdörfer in Nordspanien ist.

7.Tag, Mi, 18.07.2018, 360 km
Die Küstenstraße mit ihren vielen hügeligen Kilometer durch eine Berg-, Tal- und Meereskulisse führt uns über die windgepeitschte Estaca de Bares bis zum nördlichsten Punkt der Iberischen Halbinsel. Nach einem Fotostopp geht es durch das galicische Hinterland bis zum Endpunkt des Jakobswegs und Ziel aller Pilger. In Santiago de Compostela werden wir uns die Kathedrale und die lebendige Altstadt mit ihren engen Gassen und lauschigen Plätzen ansehen. Wir übernachten in der „Herberge“ Hotel Bonaval.

8.Tag, Do, 19.07.2018, 350 km
Heute erkunden wir Galiciens Süden welches mit Eindrücken voller Abwechslung glänzt. Von grünen Hügellandschaften bis zur dunkelblauen Atlantikküste mit seinen sehenswerten Meeresarmen – die Rias Baixas ist alles dabei. Auf halben Weg werden wir an der Costa da Morte (Todesküste) mit seinen fantastischen Ausblicken und steilen Flanken bis an das „Ende der Welt“ fahren. Am Kap Fisterra vermutete man früher das „Ende der Welt“ und zahlreiche Pilger zogen im Mittelalter hier her um einmal am Rand der Welt zu stehen. Übernachten werden wir an der Küste bei der Halbinsel O Grove im Hotel Delfin Azul. 

9.Tag, Fr, 20.07.2018, 300 km
Über kleine, kurvige Sträßchen durch das hügelige Hinterland und durchqueren des Parque Nacionale Da Peneda - Geres verlassen wir heute Spanien und reisen in Portugal ein. Die schönen Straßen führen uns bis in die heimliche Hauptstadt von Portugal. In Porto werden wir die lebhafte, historische Altstadt mit dem Ribeira Viertel besichtigen und den Portwein in einem der vielen Cafes und Bars am Douro Fluss kosten. Wir übernachten im Hotel Ibis Porto Centro. 

10.Tag, Sa, 21.07.2018, 390 km
Der Rio Douro, welcher in Porto in den Atlantischen Ozean fließt und der 3 längste Fluss der Iberischen Halbinsel ist, begleiten wir heute auf kleinen geschwungenen Straßen mit herrlichen Ausblicken und durch portugiesische Weinberge bis in den Parque Naturale Douro. Dort verlassen wir Portugal und reisen wieder in Spanien ein wo uns der Naturpark Arribes Del Duero erwartet. Weiter führen uns die Straßen über den Puerto de las Hurdes bis nach Vegas de Coria wo wir im Hotel Rural Los Angeles übernachten.

11.Tag, So, 22.07.2018, 310 km
Von unserer Übernachtungsstätte führen uns die schönen Straßen über den Puerto de Tremedal in die Siera de Gredos. Weiter geht unsere Reise bis in die spanische Hauptstadt Madrid. In Madrid werden wir im Hotel Quatro Puerta del Sol übernachten und uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten (Retiro-Park, Palacio Real, Plaza Mayor, Puerta del Sol, ...) ansehen.

12.Tag, Mo, 23.07.2018, 510 km
Madrid verlassen wir auf schnellen Straßen. Erst ab Cuenca treffen wir wieder auf kleine, kurvige Sträßchen die uns durch die Serrania de Cuenca und über den Puerto de Villarroya bis nach Benicarlo am Mittelmeer führen. Hier werden wir im Hotel Rosi übernachten und das Strandleben genießen.

13.Tag, Di, 24.07.2018, 290 km
Bevor wir heute in der katalanischen Hauptstadt Barcelona landen erklimmen wir mit unseren BMW`s den Mont Caro`. Auf dem Mont Caro` hat man einen sensationellen Ausblick über das azurblaue Meer. In Barcelona übernachten wir im Hotel Catalonia Park Güell und werden uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten (Kunstwerke von Antoni Gaudi wie Sagrada Familia, Casa Mila, Casa Batllo oder Transbordador Aeri, Arc de Triomf, Font Magica) ansehen.

14.Tag, Mi, 25.07.2018, 5 km
Nach einer angenehmen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück starten wir heute um 08.30 Uhr von unserem Stadthotel und fahren bis zum Fährhafen von Barcelona. Nach dem Einschiffen um 10.00 Uhr verlassen wir mit unserer Fähre um 12.00 Uhr den Hafen mit Fahrtrichtung Genua.

15.Tag, EV15, Do, 26.07.2018, 400 km
9.30 Uhr Ankunft Fährhafen Genua. Heimreise auf schnellen Straßen ins Ländle.

 

Image Gallery